Author Archives: Rose Snow

Soundtrack zu „19 – Die Bücher der magischen Angst“

Ihr Lieben,

wir sind noch immer total geflasht von den vielen coolen Musiktipps für „19“ die wir von euch über Instagram und Facebook erhalten haben!

Die noch im Wachstum begriffene Playlist von Spotify könnt ihr euch gerne hier anhören – und wenn es ein Lied gibt, das euch beim Lesen unseres Buches in den Sinn kommt, dann nur her damit!

Alles Liebe,
eure Ulli & Carmen aka Rose Snow

Leseprobe zu „19“ – unserer neuen Trilogie!!

Ihr Lieben,
bald ist es soweit! Unsere neue Reihe „19 – Die Bücher der magischen Angst“ startet mit dem ersten Band am 2. Dezember 2018 und es wird auch nicht lange dauern, bis Band 2 und Band 3 folgen! Für all jene, die schon gespannt sind, gibt es nachfolgend eine kurze Leseprobe.

Und darum geht es in „19 – Die Bücher der magischen Angst“:

New York ist für Widney ein Neuanfang. Weg von der Familie, weg von unschönen Erinnerungen, weg von dem Schmerz. Dass sie in der neuen Stadt ausgerechnet in einer WG mit skurrilen Regeln landet, hätte Widney jedoch nicht gedacht. Aber nicht nur die Regeln sind seltsam, auch die Mitbewohner verhalten sich eigenartig. Nur ein einziger scheint ihr gegenüber aufrichtig zu sein. Doch obwohl Widney sich von ihm angezogen fühlt, kann sie seine Offenheit nicht erwidern. Denn was hat es mit den schwarzen Raben auf sich, die sie ständig begleiten? Und wie soll sie ihm erklären, dass seit ihrem 19. Geburtstag eine düstere magische Gabe in ihr erwacht ist?

Wir wünschen euch noch ein schönes Wochenende!
Alles Liebe, Carmen & Ulli

PS: Weitere Textschnipsel gibt es in den nächsten Tagen auf Facebook und Instagram!

Leseprobe aus Kapitel 1:

Die meisten Menschen haben vor allen möglichen Dingen Angst. Sie fürchten sich vor Spinnen, Hochhäusern, Clowns oder der Steuererklärung. Manche haben Angst, ihren Partner zu verlieren, andere davor, keinen besseren zu finden. Dazu kommt die Angst vor der Einsamkeit, vor der Langeweile, der Routine oder davor, die falschen Entscheidungen zu treffen. Viele fürchten sich davor, Präsentationen zu halten, ihren Job samt Existenz zu verlieren, im Aufzug zu pupsen oder beim Lachen zu grunzen. Frauen haben Angst, ihr Hintern sei zu dick, ihr Busen zu klein oder ihre Wohnung zu dreckig. Männer haben Angst, ihr Einkommen sei zu gering, ihr Penis zu kurz und die Glatze unaufhaltbar.
Viele haben Angst vor Hunden, einige vor Kindern und manche vor alten Menschen. Ein paar Verrückte haben Angst vor Bärten, der Farbe Gelb oder der Zahl dreizehn. Es gibt praktisch nichts auf der Welt, wovor man nichtAngst haben kann.
Was ich in diesem Moment nur zu gut nachvollziehen konnte. Angespannt trat ich im obersten Stockwerk des New-Yorker-Hochhauses aus dem Lift und wandte mich nach links. Am Ende des kurzen Korridors befand sich die Tür zu dem schicken Loft, in dem ich in Zukunft wohnen sollte. Mein Herz klopfte schneller als sonst, was lächerlich war. Schließlich war der Mailverkehr mit diesem Josh total nett gewesen. Es war ein absoluter Glücksfall, dass die Anzeige für diese WG ausgerechnet dann auf meinem Laptop aufgepoppt war, nachdem ich die Zusage für das Columbia College erhalten hatte. Noch dazu, weil die Miete absolut bezahlbar war, was aufgrund der Fotos und des kurzen Skype-Rundgangs, den Josh mit mir absolviert hatte, eigentlich ein Wunder war. Oder vielleicht auch wieder nur Glück. Möglicherweise versuchte mich das Leben dadurch ja irgendwie für den Schmerz der letzten Monate zu entschädigen.
Entschieden drängte ich alle Gedanken an die Vergangenheit beiseite, fuhr mir mit den Fingern durch die Haare und atmete tief durch. Die Zahl auf der weißen Tür vor mir war eine geschwungene 19, was man ebenfalls als gutes Omen werten konnte – schließlich wurde ich selbst in einer Woche neunzehn Jahre alt. Trotzdem hatte ich es bisher nicht über mich gebracht, den Klingelknopf zu drücken.
Verdammt noch mal, jetzt stell dich nicht so an, Widney.
Ich beugte mich nach vorne und klingelte. Im selben Moment wurde die Tür vor meiner Nase aufgerissen und ich starrte in ein Paar haselnussbrauner Augen. Sie gehörten zu einer jungen Frau in meinem Alter. Ein wenig Mascara klebte an ihrem unteren Wimpernkranz und ihre Lippen waren geschwollen. Hinter ihr ragte ein Typ in die Höhe, der mich spontan an einen der Schauspieler aus Vikings erinnerte. Er war mindestens 1,90 groß, hatte breite Schultern, dunkelblonde Haare und stechend blaue Augen. Er machte eindeutig Sport, wobei er trotz seiner beträchtlichen Muskeln nicht aufgeblasen wirkte.
Das Mädchen mit der verschmierten Wimperntusche drehte sich noch einmal zu ihm um und legte eine Hand auf seine Brust. „Wollen wir uns später noch sehen? Ich kann dich anrufen.“
Ohne eine Miene zu verziehen, pflückte er ihre Finger von seinem grauen T-Shirt. „Nein, danke.“
„Aber …“
„Hab ich mich nicht klar ausgedrückt? Wir hatten eine schöne Nacht. Mehr ist bei mir nicht drin.“ Seine Stimme ließ keinen Zweifel daran, dass das Gespräch beendet war. „Komm gut nach Hause.“
Noch während die junge Frau ihn verdattert anschaute, glitt sein Blick zu mir. „Und du bist?“
„Widney“, sagte ich, während sich seine zurückgewiesene Eroberung mit einem Schnauben an mir vorbei drängte und zum Aufzug stampfte.
„Okay.“ Der Typ drehte sich um und ließ die Tür offen stehen. Dabei konnte ich sehen, dass er seine längeren Haare zu einem nachlässigen Knoten zusammengebunden hatte, wie ihn auch mein Bruder gern getragen hatte. Der scharfe Schmerz kam unerwartet und heftig, aber ich schaffte es, ihn rasch beiseite zu drängen. Das Mädchen hinter mir schlug gegen den Rufknopf des Lifts, während ich zögernd über die Schwelle in das Loft trat, in dem ich zukünftig wohnen sollte. Es war noch größer, als ich es mir anhand der kurzen Skype-Tour vorgestellt hatte. Gegenüber der Tür gab es eine riesige Glasfront mit Sprossenfenstern, die dem Raum zusammen mit den sichtbaren Rohrleitungen an der Decke einen ziemlich coolen Fabrikhallen-Flair verliehen. Dazu passten die unverputzten grauen Bruchsteinmauern, die in Kombination mit dem warmen Holzfußboden eine bizarre Wohnlichkeit verbreiteten. Links von mir befand sich eine schicke Designerküche mit einem Monstrum von einem Edelstahlkühlschrank, während ich einige Schritte vor mir auf das Herzstück des Lofts blickte: ein gewaltiges, u-förmiges Ledersofa mit einem grauen Teppich und einem quadratischen Couchtisch. Auf dem Sofa fläzte sich ein hellblonder Typ und las in einem wissenschaftlich aussehenden Wälzer. Die beiden Enden der Couch zeigten nicht in meine Richtung, sondern nach links zu einer freistehenden Mauerwand, an der ein riesiger Plasma-Fernseher hing.
Wow. Ich war beeindruckt.
„Hi“, sagte der Typ auf dem Sofa und ließ sein Buch sinken. Der Vikings-Verschnitt steuerte in der Zwischenzeit auf eine gerade Treppe in der hinteren linken Ecke des Lofts zu, die hinauf in den ersten Stock führte. Eine gläserne Galerie zog sich rund um den Raum, von der oben noch weitere Türen abzweigten.
„Hi“, erwiderte ich lächelnd und machte ein paar Schritte auf den Sofatypen zu. „Ich bin Widney.“
„Fick dich, du erbärmliches Stück Scheiße“, sagte der Vikings-Kerl, ohne mich anzusehen. Irritiert sah ich zu, wie er an einer hübschen Topfpflanze am Fuße der Treppe vorbeiging, bevor er immer zwei Stufen auf einmal nach oben nahm.
„Er meint nicht dich“, sagte der Sofatyp und klappte das Buch zu.
„Okay. Redet er mit sich selbst?“
„Nein, Selbsthass ist nicht so Coopers Ding.“ Mein zukünftiger blonder Mitbewohner lächelte kurz, bevor er die Augen zusammenkniff und mich intensiv musterte. „Aber du scheinst damit vertraut zu sein.“
Stirnrunzelnd betrachtete ich den Typen vor mir. Dabei war ich mir nicht sicher, ob er mich einfach provozieren wollte, oder tatsächlich der Meinung war, dass ich mich nicht leiden konnte.
„Ich bin übrigens Xander“, sagte er in diesem Moment und streckte mir die Hand hin. „Aber die meisten hier nennen mich Freud.“
„Wegen deiner verstörenden Psychoanalysen?“
Xander grinste. „Genau. Schön, dich in Zukunft zu analysieren, Widney.“

 

Eines unserer Herzensbücher hat ein Verlagszuhause gefunden!

Ihr Lieben,
am 7. Dezember ist es soweit und unser absolutes Herzensbuch „Unter uns nur Wolken“ erscheint als Taschenbuch im Aufbau Verlag.
Wir freuen uns riesig darüber und können es kaum erwarten, dieses Schätzchen in den Händen zu halten!

Ein paar von euch werden die Geschichte von Ani & Tom wahrscheinlich bereits aus dem Selfpublishing kennen – doch für den Rest haben wir sehr gute Nachrichten: Anfang Dezember wird es nämlich eine Lovelybooks-Leserunde mit uns geben, bei der ihr euch für eines von 25 Freiexemplaren bewerben könnt. Wir geben dazu noch rechtzeitig Bescheid und würden es sehr schön finden, wenn viele von euch Lust haben, das Buch gemeinsam mit uns zu lesen und darüber zu diskutieren!

 Mag die Erinnerung auch gehen, die Liebe bleibt.

Tom ist ratlos: Sein Großvater Florian hat Alzheimer und lehnt jede Hilfe ab. Während bei Florian das Gestern verschwindet, sucht Tom im Heute verzweifelt eine Pflegerin. Doch keine will bleiben, denn sobald Tom die Wohnung verlässt, wird der charmante alte Herr zum Ekelpaket. Bis Ani vor der Tür steht. Ohne Wohnung, dafür mit Liebeskummer. Alle Versuche, Ani zu vergraulen, scheitern. Allmählich beginnt Florian sich ihr zu öffnen und gegen das Vergessen anzuerzählen. Vor allem von seiner großen Liebe Greta. Und verändert damit nicht nur sein Leben, sondern auch das von Ani und Tom.

 

Triff uns auf der Frankfurter Buchmesse!

Ihr Lieben,

die Buchmesse in Frankfurt rückt mit Riesenschritten näher.
Und morgen geht es schon los!
Wenn ihr uns treffen möchtet, freuen wir uns riesig, wenn ihr zu einer unserer Signierstunden oder unserer Lesung aus „Lügenwahrheit“ kommt.

Die Termine findet ihr hier:

Do, 16-17 Uhr: Signierstunde beim Autorensofa, Halle 3, A2
Sa, 10-10.45 Uhr: Signierstunde bei Amazon, Halle 3, A45
Sa, 12-13 Uhr: Lesung aus „Lügenwahrheit“ bei Ravensburger, Halle 3, E85

Wir freuen uns schon sehr auf Euch!

Eure Ulli & Carmen alias Rose Snow

Das sind unsere Gewinner!

Ihr Lieben,

zum Start unserer neuen Ravensburger-Trilogie „Ein Augenblick für immer – Das erste Buch der Lügenwahrheit“ hatten wir in den letzten Wochen nicht nur ein, sondern gleich zwei Gewinnspiele für euch, deren Gewinner wir heute bekanntgeben!

Gewinnspiel 1: Gewinnt 3 signierte Bücher für einen Freund oder eine Freundin:

Jeweils ein signiertes Hardcover geht an:

  • Mark K., der das Buch seiner Mutter schenken möchte
  • Mara M., die das Buch ihrer besten Freundin Annika schenken möchte
  • Ute H., die sich das Buch für ihre lesebegeisterte Tochter Lil wünscht

Herzlichen Glückwunsch, ihr Lieben! Ihr werdet per E-Mail über den Gewinn benachrichtigt.
Danke auch an alle anderen für ihre entzückenden Nachrichten – es ist ganz wundervoll, von euren Freundschaften und den geliebten Menschen in euren Leben zu lesen!

Gewinnspiel 2: Gewinnt 5 Hörbuchdownloads von „Ein Augenblick für immer“

Jeweils ein Hörbuchdowload geht an:

  •  Martina S. für ihren Weg zur Arbeit
  • Luzie S.,für schöne Puzzlestunden in ihrem Zimmer
  • Rosi R., als Ablenkung während der langen Zugfahrten zu ihrem Papa
  • Ester G., für die Pendelzeiten im Auto, die nur ihr allein gehören
  • Regina M., für die Spaziergänge mit ihrem kleinen Border Terrier Timmy

Wir wünschen euch allen viel Freude mit euren Gewinnen! 
Danke auch an alle anderen fürs Mitspielen!

Wenn ihr uns übrigens auf der Frankfurter Buchmesse treffen wollt, hier noch eine schnelle Übersicht unserer wichtigsten Termine 🙂

 

 

 

Begleitet uns ins magische Cornwall …

Hallo ihr Lieben!

Wir sind total aufgeregt, denn unser allererstes Romantasy-Hardcover „Ein Augenblick für immer – Das erste Buch der Lügenwahrheit“ ist vor wenigen Tagen bei Ravensburger erschienen!

Deshalb haben wir die letzte Woche praktisch nonstop alle Buchhandlungen in unserer Nähe gestalkt und uns total über die wunderbare Präsentation unseres frisch geschlüpften Buchbabys gefreut!

Und dieses Glück möchten wir nun mit euch teilen!

Darum verlosen wir gemeinsam mit dem Ravensburger Buchverlag 3 signierte Exemplare von „Ein Augenblick für immer – Das erste Buch der Lügenwahrheit“!

Wollt ihr auch jemanden glücklich machen?

Dann schickt uns einfach den Namen eines Freundes oder einer Freundin und verratet uns, warum er oder sie das erste Buch der Lügenwahrheit unbedingt gewinnen sollte!

Unter allen Einsendungen an autoren@rosesnow.de bis zum 30. September werden 3 Gewinner gekürt und am 1. Oktober hier auf unserer Website bekanntgegeben!

Doch worum geht es eigentlich in unserem neuen Buch?

Die Geschichte handelt von June, die ganz und gar nicht an die alten Legenden des sagenumwobenen Cornwall glaubt, als sie beschließt, ihr Abschlussjahr bei ihrem Onkel in England zu verbringen. Allerdings stößt June vor Ort nicht nur auf ein prächtiges Herrenhaus voller Geheimnisse, sondern auch auf die ungleichen Brüder Blake und Preston, die eine magische Anziehung auf sie ausüben. Doch die beiden scheinen ihr etwas zu verschweigen – und während Junes verbotene Gefühle für die Zwillinge immer stärker werden, ziehen rätselhafte Ereignisse sie unaufhaltsam in ihren Bann. Bis ein einziger Augenblick alles verändert und June merkt, dass eine uralte Gabe in ihr erwacht …

Wie ihr auf dem Foto sehen könnt, waren wir sogar selbst in Cornwall auf Recherchereise und haben viele tolle Bilder und Videos mitgebracht. Wenn ihr auch ein bisschen Cornwall-Feeling schnuppern wollt, guckt doch gern auf unserem Instagram-Kanal vorbei, da teilen wir immer wieder die schönsten Impressionen!

Eure Ulli & Carmen alias Rose Snow

Mach mit beim Vorab-Lesespaß zu „Ein Augenblick für immer – Das erste Buch der Lügenwahrheit“

Ihr Lieben,

am 30. Juli ist es so weit und „Ein Augenblick für immer – Das erste Buch der Lügenwahrheit“ erscheint bereits als eBook, bevor Ende August die Veröffentlichung des Hardcovers folgt. Wer aber schon jetzt die Chance auf sein persönliches gedrucktes Lese-Exemplar haben möchte, sollte unbedingt seinen Leseeindruck auf Vorablesen.de abgeben!

Hier könnt ihr in unsere Leseprobe hineinschnuppern und euren Leseeindruck abgeben!

Außerdem könnt ihr auch beim Vorab-Lesespaß mitmachen! Dabei gibt es ein tolles Quiz zu lösen, bei dem ihr unter Beweis stellen müsst, ob ihr Wahrheit von Lüge unterscheiden könnt, ihr dürft ein Moodboard zu unserem Buch gestalten und könnt bei einer Leserunde zu „Ein Augenblick für immer“ teilnehmen!

Unter allen VorableserInnen, die bis zum 31.08.2018 mindestens eine der Aufgaben erfüllen, verlost Vorablesen  5 x ein Ravensburger Buchpaket. Die Gewinner werden Anfang September ausgelost und benachrichtigt.

Wir wünschen Euch viel Spaß, viel Glück und sind sooo gespannt auf eure Moodboards, die ihr hoffentlich fleißig unter den Hashtags #vorablesespass #lügenwahrheit in den sozialen Medien teilt!

Alles Liebe, Eure Ulli & Carmen

PS: (Und das ist leider keine Lüge): Wir haben das Quiz auch gemacht und die 9. Frage leider falsch beantwortet. Peinlich! (Vor allem, da sich das Quiz ausschließlich um uns und unser Buch dreht *ggg*) Ihr passt hoffentlich besser auf! 😉

„13“ ist unsere neue Glückszahl!

Ihr Lieben,

heute ist es endlich soweit und der erste Band von „13 – Die Bücher der Zeit“ erblickt das Licht der Welt! Wir sind wie immer müde, aber auch unglaublich glücklich und haben beschlossen, dass die 13 ab nun unsere neue Glückszahl wird 🙂

Aber worum geht es im ersten Band der Reihe? Nach dem Tod ihrer Tante ist die 17-jährige Lizzy gezwungen, zu dem Patenonkel ihres Vaters aufs Land zu ziehen. Doch statt der erwarteten Langeweile begegnet ihr der geheimnisvolle Rouven, mit dem sie regelmäßig aneinanderknallt. Dabei hat Lizzy völlig andere Sorgen, denn die ganze Kleinstadt steckt voller Geheimnisse – und das größte davon scheint sie selbst zu sein. Was hat es mit den knisternden blauen Blitzen auf sich, die Lizzy auf einmal sehen kann?  

Hier geht es zum Buch.

Wir wünschen euch viel Spaß in Kirchbruch! Wir haben schon sehr viel Zeit in der geheimnisvollen Stadt verbracht und freuen uns darauf, dass auch ihr die Bewohner kennenlernt 🙂

Alles Liebe, Carmen & Ulli

 

 

RIESENGEWINNSPIEL!!!

Hallo ihr Lieben,
nicht mehr lange warten, dann ist es soweit! Und zwar erscheint am 17. Juni unsere neue Trilogie
„13 – Die Bücher der Zeit„, in die die letzten Monate unser ganzes Herzblut geflossen ist.

Deswegen lautet unsere neue Glückszahl 13 – und eure vielleicht auch!

Denn unter all unseren Instagram-Followern verlosen wir bis zum 13. Juni 2018 ein riesiges Buchpaket mit 13 Rose Snow Büchern. Mit dabei ist auch der erste Band der neuen Romantasy-Trilogie.Wer Lust hat teilzunehmen, klickt einfach hier.

Wir drücken euch die Daumen!
Alles Liebe,
Eure Carmen & Ulli alias Rose Snow